Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Vortrag

Was Bedeutet Schamanismus

In unserer Zeit , wo wir heute so sicher sein sollten, stellte man sich immer wieder die Frage, warum es soviel Depressionen gibt. , obwohl wir keinen Grund hätten , depressiv zu sein , leben wir in Angst und Abhängikeit. Bis 2020 ist Depression eine globale Erkrankung nach den Epedemieauswirkungen.

Angst ist im eigentlichen neutra. Wir brauchen die Angst für unser soziales gesellschalftlichen Leben und unsere Freiheit.

Viele Menschen haben Flugangst. Angst bündelt Schicksale des Menschens.

Angst sind Verhaltesnweisen.- bedient sich der innerenund äussernen Bedrohung, das zu Stresssition führt.

Kamphormone steigen an , Energienquellen werden aktiviert, Atmung und Blutdruck steigt, Muskelanspannung.

Vor einem Puplikum zu stehen und ein Vortrag zu halten, löst bei vielen Menschen Angst aus. Wenn das eine Dauerszustand sein würde , dann wird die Angststörung zu Phobie .

Angst führt zu Stress und Enge.Angst ist eine Grundaustattung unserer Gefühle. Angst ist aber auch verantwortlich für die Leistungssteigerung , was sehr positiv sein kann / Eustress ... ist Wiederstand . Die negativen Ängste nennt man Disstress.

Es gibt also die realen Ängste ( Alltagsängste oder Umweltprobleme, oder Börsenkrash, Verlassenheitsangst /Urangst. , Existenzängste. Unsicherheit.

Krankhaft sind , Panikattaken , Phobien, Burnout, Aggressivität ,Gruppenbildung -Macht - Aufgestaute Energien durch Gesellschaft - in der Gruppe traue ich mich mehr zu - bin furchtlos . borderline, Zwänge, Neurosen, Psychosen, Drogen , Pathologische Ängste .... ) wo nichts pathologisch nachweisbar bzw. entgegen zu setzen hat.

Es gibt Ängstliche Menschen von Natur aus oder weniger ägsliche Menschen.

Es gibt verschieden Besonderheiten in unserem kognitiven Verhalten. Wie nehme ich also einen bestimmte Situation wahr oder interessiert es mich nicht wirklich und bin dadurch ignorant. Wie nehme ich mich also wahr und was bedroht mich.

Autorität und Missbrauch von Vorgesetzten im Berufsleben . Traumata - Missbrauch in der Kindheit.

Bei Traumata ist einen postraumatische Störung - ist einen Belastungsstörung.

Wie beginnt dieser Teufelskreis ?

Wie beginnt mit der Wahrnehmung. Wie ist meinen Einstellung . Ist es Gefahr oder eine Chance .

Meinen Wahrnehmung nimmt in de rStressistuation, das mein Puls steigt, Bluthochdruck oder andere Symptome.

Wenn Angst zu häufig aufkommt, die Kontrolle verliert, wenn man Angst vermeiden muss. Wenn man unter der Angst leidet.

Wenn ich mein Kind vor einem fahrenden Auto schützen muss, dann ist die kurzzeitige Reaktion der Angst /Überlebensangst richtig.

Daseins Angst - Weltverlust - Ohnmacht , der Halt geht verloren, ich bin ausgeliefert,

Exttenzielle Angst - metaphysische Angst, hier ist das religiöse Einstellung- warum lebe ich ? existenzielles Vakum Psychotische Ängste - Menschen, die aus verschiedenen Gründen i, die wir nicht mehr nachvollziehen können - Alles lebt nicht mehr aus der individuellen Wahrnehmung - Schicksalshafte Erkrankung

Depression und Angst hängen dicht zusammen! Wenn wir Angst haben, können wir nicht mehr ....

Z.B. Die Mutter hat Ängste

Fazit: Wenn die Angst meine Seele auffrisst , dann ist es eine Krankheit.

Ein gesunder Mensch mit gutem Selbstwertgefühl wird ein eher rechtes Maß für Angst haben. Es geht also um die Frage der Stärke in Mir. Schwaches Selbstwertgefühl führt ebenso zu Rückzug, Unsicherheit ...

Druch Elternhaus werden auch je nach schwachem Selbstwertgefühl die Anlagen in unseren Kindern gelegt, ebenfalls in angst gesteuert durch die Welt zu laufen. Sie sind programmiert, sodass sie dann später hypersensibilisiert sind und hinter vielen situationenn mti Angst reagieren - Misstrauen.

Angst ist in den Genen festgelegt laut Forscher.

Man hat herausgefunden, das angstlose Menschen oft kriminell sind. Die Information wird nicht auf natürlichem Wege an das Gehirn weitergeleitet und führt somit zu genau dem Gegenteil von den Menschen mit tiefsitzenden Ängsten. Die elektrophysiologische Verbindung bleibt aus. Das haben Kriminalforscher herausgefunden.

Es gibt ein Ort im Gehirn , das ist die Amygdala , der Sitz der Emotionen. Und Befunde haben gezeigt, das die Errregabrakeit zu schwach ist, Angstimpulse zu empfinden. Das ist eine Störung , die es vor allem bei Nazissmus gibt.

Der Hypokampus ist veratwortlich für das GEdächnis. Dort ist die Angst eingespeichert.

Der corpus callosum verbindet beide Gehirnhälften miteinander . Wenn wir dort einen Mangel haben, empfiden wir keine Liebe und keine Angst.

Freier Wille

Damit stellt sich die Frage ist der menschliche Willi wirklich frei oder nicht ? Da zieht sich auch durch die Religionsgeschichte. Es gibt Gehirnforscher, die sagen , das unser menschlicher Wille nicht frei ist.

Das empfinde es anders.

Medikamente

Da setzen die Medikamente ein. Warum ? . Weil der Mensch sich in seinem Körper und Geist nicht wohl fühlt.

Weil er noch keinen inneren Weg gefunden hat und Zugang zu sich selbst. Medikamente sind jedoch keine Angstlöser, sie dämpfen lediglich das Angstgefühl .

Medikamente können schon unterstützend wirken jedochimmer auch mit dem individuellen Präsenz und Bewusstsein , sich verstehen zu wollen, woher kommt die Angst, Warum habe ich angst. Diesen Schlüssel zu finden ist unsere Aufgabe. Dafür gbit es auch hilfreiche ganzheitliche Heilmethoden, die uns zu uns Selbst führen können.

Postraumatische Belastungsstörung

Schamanismus

Im weiteren, häufig verwendeten Sinne dient die Bezeichnung Schamane als Sammelbegriff für ganz unterschiedliche spirituelle, religiöse, heilerische oder rituelle Spezialisten. Sie sind seit jahrtuasenden weltweit als Vermittler zur Geisterwelt und ihnen werden magische Fähigkeiten zugesprochen .

Schamanismus ist eine in fast allen Gebieten der Erde verbreitete Sammlung von Methoden zur Heilung, Sie sind für das Wohl der Gemeinschaft.

Schamanismus hat viele tausende von Jahren überlebt, weil er den Menschen half, in Einklang mit dieser sowie mit der unsichtbaren Welt zu gelangen. Die Bedürfnisse in den Völkern diehnte ihnen weitgehens , friedlich miteinander umzugehen. Der Schamanismus ist keine Religion im herkömmlichen Sinn, sondern ein lebendiger Ausdruck der Beziehung eines Volkes oder einzelner zu den anderen Ebenen der Wirklichkeit.

Schamanismus ist die älteste Heiltradition der Menschheitsgeschichte und reicht vermutlich bis in die Steinzeit zurück. Schamanen und Schamaninnen stehen im Dienste ihrer Gemeinschaften und versuchen, Kraft und Information aus einer Art Parallelwelt, der so genannten nicht-alltäglichen Wirklichkeit (nach Carlos Castaneda), zu holen. Sie übernehmen damit Brückenfunktionen, vermitteln zwischen der Welt der Menschen und jener der Geister.

Schamanen und Schamaninnen arbeiten mit ihren persönlichen geistigen Helfern, ihren Verbündeten, vertrauensvoll und effizient zusammen

Wer sich zum Schamanen berufen fühlt , ist in der Lage und auch bereit dazu, sich weit voraus auf unbekanntes Gebiet zu begeben und so den Weg für andere zu bereiten.

Die nicht-alltägliche Wirklichkeit wie auch die Geister sind nicht abgekoppelt von unserer üblichen, der alltäglichen Wirklichkeit, sondern Teil dieser. Die gesamte Natur wird aus der schamanischen Sicht als belebt und beseelt wahrgenommen. Also nicht nur Pflanzen, Bäume oder Tiere sind lebendig und habe eine Seele, sondern auch Steine, Elemente, Landschaften oder Himmelskörper.

Dass das Universum nicht mit dem endet, was wir als Mittlere Welt verstehen (in der wir auch unser alltägliches, physisches Leben führen), verrät ein Blick auf den schamanischen Kosmos: neben der Mittleren Welt gibt es auch noch Obere und Untere Welt.

Schamanen und Schamaninnen sind ExpertInnen der Navigation in der nicht-alltäglichen Wirklichkeit, wissen, wen sie kontaktieren müssen, beherrschen die Kommunikation mit ihren Verbündeten und haben aus Erfahrung gelernt, wie die unterschiedlichen Kräfte zum Nutzen ihrer Gemeinschaft zu aktivieren bzw. zu manifestieren sind.

Werden die SchamanInnen mit einem Anliegen konfrontiert, wechseln sie absichtsvoll und bewusst in einen veränderten Bewusstseinszustand, treten damit in die nicht-alltägliche Wirklichkeit ein und konsultieren die Geister. Die konkrete Art und Weise, wie sie dies machen, variiert; im Schamanismus existiert eine große Vielfalt an Techniken. Auf die Essenz reduziert rufen die Schamanen und Schamaninnen die Geister entweder zu sich herbei in die Mittlere Welt, oder sie suchen die Geister in der nicht-alltäglichen Wirklichkeit im Rahmen einer so genannten schamanischen Reise auf. Mit anderen Worten reisen Schamanen und Schamaninnen durch die nicht-alltägliche Wirklichkeit, um dort – zum Wohle ihrer Gemeinschaft – mit den Geister in Kontakt zu treten

SchamanInnen werden gegerufen, wenn wichtige gesellschaftliche Ereignisse zu (Geburt, Wechsel von politischen Funktionen, Heirat, Tod, etc.) oder die Dinge aus dem Gleichgewicht geraten sind – wenn Nahrungsknappheit herrscht, Menschen krank werden, Tiere gestohlen werden, Gegenstände verloren gehen, wenn unerklärliche (natürliche, soziale oder ökologische) Phänomene irritieren, oder wenn Verstorbene ihren weiteren Weg nicht eigenständig finden.

Schamanen und Schamaninnen nehmen in ihren Gemeinschaften wichtige Funktionen ein, werden respektiert, teils auch gefürchtet, und sind die erste Adresse, wenn bestimmte Lösungen im üblichen Sinne nicht möglich sind.

Ein Schamane wird geprüft, ob er zwischen den Welten vermitteln kann . Sich Zwischen der Irdischen und übernatürlichen Welt bewegen kann. Wenn nicht, dann wird man keine Schamane .Das spürt man , ob man berufen wird oder nicht.

Berufung ?

Wie wird man Schamane /nin ?

Man wird berufen und von einer übernatürlichen Kraft geführt

Könnnte sich dabei auch um einen verstorbenen Schamanen handeln,der dann reinkaniert /wiedergeboren wird.

Man wählt also nicht den Beruf-ung, sondern erhält die Aufforderung, ihn zu ergreifen.

Die schamanische Arbeit in tiefster Absich zu leben bedeutet, sich einer Reihe von Test`s zu durchlaufen, um überhaupt initiiert zu werden… ob es eine echte Berufung ist. Z.B. bei mir waren es Träume und Krankheiten, die mich initiert haben.

Erst dann, wenn ich die Krankheit, Bessenheit, Verfolgung, Schicksalsschläge , unnatürliche Tod verstehen lerne, dann verstehe ich auch die tieferen Botschaften der Träume , die zum weiteren innernen Wachstum führen ( beim unnatülichen Tod ist das oft so, das sie sich in bösartige Geister verwandeln , um den Lebenden ins Unglück mit hinein zu bringen. ..) Heilenergetische Anwendungen /Trommel , Tanzen , Singen …. unterstützen den Prozess , wen wir den Menschen als Ganzes immer mehr verstehen.

Prüfungen und Ernennung zum Schamanen 

Die geistige Welt prüft uns immer wieder, die hohen Wesenheiten testen, ob wir in der Lage sind, die Energie zu halten und ob wir die moralische Stärke haben, die wir für unsere Aufgabe brauchen. Dabei sind sie unbestechlich und nicht hinter das Licht zu führen. Dann kann der Moment kommen, wo wir von der geistigen Welt als Schamane ernannt werden. Diese Ernennung kann nur in der geistigen Welt geschehen. Diesen Titel gibt es nicht zu kaufen. Diese Ernennung wird von amtierenden Schamanen geprüft und anerkannt, indem sie sich mit der geistigen Welt verbinden und so seine hohen Geistführer die Ernennung bestätigen oder ablehnen.

Mentale Fähigkeiten

Sie üben dazu verschiedene mentale Praktiken und Rituale ein.

Krankheit / Geister - Welche Aufgabe steht dahinter

.. bedeutet für den Schamanen, das eine metaphysische Störung statt gefunden hat .. die Balance ist aus dem Gleichgewicht.

Es könne gute Geister sein , aber meistens sind bösartige Geister da oder es geht um eine Berufung, wo wir diesen extremen Initationsprozß durchlaufen müssen, um zu verstehen, was unsere Aufgabe ist.

Der Geist hat z.B. dem kranken Menschen nun die Seele /Seelenanteile geraubt . Der Schamanisierende versucht nun die Geister , Verstorbenen zu beruhigen, befriedigen wie z.B. durch ein Geschäft… bittet praktisch in einer Schamanenreise der Schamane den Geist , Spirits an . Es geht aber immer darum , das wir ein Opfer geben müssen. Meist ist es ein Blutopfer .

Wir in der westliche Überlieferung kann man Geld, oder Gegenstände wie Bettlaken, opfern. Es geht also um den Austausch zwischen Diesseits und Jenseits , um die Balance wieder herzustellen.

Imaginäre Begleiter – das Krafttier .

Albert Villoldo

Schamanen, der Überbegriff für Medizinmänner, Heiler, weise Alte und geistige Führer /Thearpeuten

.... sie schaffen Wissen über die „andere Welt“ und bringen dieses Wissen in die „diesseitige Welt“ ein.

Die schamanischen Techniken finden in den Psychotherapeuten, in der humanistischen Psychologie , Gestalttherapie, Traumaarbeit, kreativem Malen und Schreiben ,Persönlichkeitsstörungen

( Achtsamkeit und Verantwortlichkeit - Zugang zu den eigenen Gefühlen .. über die schmerzhaften Emotionen, die zu bereinigen ) 

Psychosomatische Beschwerden / Deprssionen, Essstörungen , Süchten

Selbstkontakt , Kontakt zu anderen Menschen und zur Umwelt, Einklang von Gefühlen, Gedanken und Körperempfindungen Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber Abbau von Abwehrmechanismen in der Wahrnehmung, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung, Einklang von Abgrenzungsfähigkeit und Offenheit

Gründe für eine Therapeuten sind:

- wenn Sie das Gefühl haben: "ich leide"- wenn Ihnen alles zu viel wird, Sie sich überfordert, überlastet oder ausgebrannt fühlen - bei Problemen mit zum Beispiel Partner, Eltern, Kindern & Geschwistern - wenn Sie sich in einer Krise befinden - bei konkreter oder spezifischer Unzufriedenheit - bei Verlust von Lebensfreude, Lustfähigkeit und bei Antriebslosigkeit - wenn etwas Hartnäckig und Dauerhaft an Ihnen nagt - wenn Sie den Wunsch haben, sich weiterzuentwickeln

UNTERSCHIED zwischen Behandeln und Heilen

Behandeln - Medizin ( Moderne Medizin )

Symptome werden bekämpft , Elemenieren von Organen.

Die Medizin ist in den kriegerischsten Zeiten dieser Welt entstanden

Wir retten kinder , die nicht lebensfähig sind. Die von der Natur nicht vorgesehen sind. Wissen wir, ob sie das wirklich wollen? Woher nehmen wir uns das recht ?

Ohne Rituale und Verbindungen zu deren Seelen,wie es die Schamanen seit jahrtausenden tun, dringen wir in das Leben auch vorgeburtlicheer Lebewesen ein.

Solange wir das nicht verstehen , wird es auf der Erde immer viel Leid geben. Leid , das durch Unwissenheit geschieht.   

Heilen

Aufgabe der Schamanen ist bewusstes Sterben . Es geht um die Unendlichkeit ausserhalb der Zeit. Wenn man nicht die Ursache erforscht , dann wird man nicht geheilt. Die Schamanen gehen davon aus, das unsere Krankheiten auch von unseren Ahnen übernommen werden.

Sie sind für die Fürsorge in dieser Welt. Es geht darum , die Schönheit und Liebe durch unseren Geist hindurch zu erleben.

Heiler arbeiten im heiligen Raum – Geschützten Raum. Sie rufen die 4 Himmelsrichtungen an und bitten um Unterstützung-Begleitung.

Die Kräfte entnehmen wir der Natur. Der Schamane tanzt zwischen den Welten. Das heisst, das sie in dieser Welt sowie in die untere Welt reisen können, wo Sie um Heilung bitten.

Heilen ist die Traditon der Weiblichen Natur zugeordnet

… dort geht es um Lichtwesen ( Engel ) , Lehrer ( Spirits ) , Krafttiere,

Diese Wesenheiten finden nicht direkt zu uns, weil unsere Körper zu dicht sind. Deshalb ist es auch so wichtig, wenn wir in die Veränderung – in Heilung gehen wollen, das wir uns dem Geist ( Meditation …. ) zuwenden.

Der Schamane beschäftigt sich mit dem Körper, Geist und Seele. In der Seele sind die arcehtypschen Bilder angelegt, die uns bei der Heilung helfen , weil sie eine eigenen universale Sprache haben, denn die Sprache der Bilder sind für unsere Gefühle enorm wichtig.

Dankbarkeit

Der Schamane geht davon aus, die Fruchtbareit der Erde mit Dankbarkeit zu begegnen.

Energien

Unser Körper ist ein leichtender Energiekörper. Um den Körper heilen zu können, ist es dem Heiler wichtig, sich nicht nur allein mit dem Körper zu beschäftigen. Der Schamane befasst sich immer ganzheitlich mit dem Körper, dem Geist und der Seele. Sie vertrauen auf die schöpferische Ur-Kraft des Geistes.

Energien

… freisetzen von Blockaden – schweren Energien, damit emotionale Wunden gelöst werden können.

Schädliche Energiefelder - machen krank

Wenn wir schädliche Gefühle haben, dann können wir davon aus gehen, das unser Energiefeld von schweren toxischen Energien belasten sind. . Es kann uns krank machen – ja sogar töten. , weil wir durchzogen sind von diesem Gift.

Wenn wir seelische Wunden nicht bewusst heilen, dann leben wir im Mangel. Wenn wir nicht lernen, die Abdrücke der Vergangenheit oder unseren Gefühlen Aufmerksamkeit zu schenken und uns nicht reflektieren zu wissen – wir nicht die Ursache erspüren und auf den Grund gehen, bleiben wir gefangen.

Wenn wir nicht den kulturellen Schleier in uns lüften , bleiben wir energetisch gefangen. Warum ? Weil wir in einem Zustand sind, wo wir uns von aussen unbewusst manipulieren lassen , was ja tagtäglich passiert. Dafür müssen wir jedoch wach und authentisch sein. Uns hinterfragen, was wir da eigentlich tagein , tagaus tun.

Indem Moment , wo wir selbst das Ruder umdrehen, wo wir selbst aktiv an usnerer Entwicklung teilnehmen, steigen wir aus dem Kreislauf der Unverantwortlichkeit aus und nehmen ganz Verantwortung für unsere Denken , Handeln und Tun.

Eine schmerzhafte Erfahrung manifestiert sich immer als ein Abdruck in unserem Körper, der traumatisch ist. Wenn sich der Schmerz in uns nicht entlädt, werden diese dauerhaft schädlichen Energien im Körper umgeleitet und falsche Informationen gelangen zum Gehirn, was langfristig schwerden Folgen haben kann für Körper, Geist und Seele.

Traumata haben meist mit Kindesmissbrauch oder vorherigen Leben zu tun. . Unsere Vergangenheit hat also Auswirkungen auf unser Leben.

Mediziner begründen Krankheiten oft damit, das die Gene dafür verantwortlich sind.

Schamanen arbeiten nicht mit der eigentlichen Krankheitsonder bewusst mit dem Energiefeld. Es können sogar die Gene durch Energien positiv verändert werden .

Zusammenfassung:

Energien werden erzeugt durch unsere Gedanken. Manche Menschen fühlen sich betrogen. Diese bestimmte Wut und Enttäuschten Gefühle können sich im Energiefeld manifestieren und werden zu einem Gift. Man kann es auch einen toxischen Zustand nennen.

Die Wut und die Angst sind die tödlichsten Gifte dieser Welt.

Sogar bei Organverpflanzungen werden Energien, wenn Menschen ohne Gewahrsein /also unbewusst sterben , die zu Lebzeiten geraucht und in Unmengen Alkohol getrunken haben --- und einem anderen Menschen eingepflanzt wurde, das Derjenige , dem das Organ eingepflanzt wurde , der vorher kein Raucher und Alkoholiker war …. Nun einer geworden ist

Kein Therapeut kann dieser Seele wirklich helfen.

Die schamanische Heilarbeit hilft:

- in das Gleichgewicht zu kommen

- ungewollte Muster zu erkennen und neue Wege zu gehen

- Ängste loszulassen

- karmische Verstrickungen aufzulösen

- in die eigene Kraft einzutreten

- die eigene Schönheit zu erkennen und auszustrahlen

- Beziehungen zu heilen

- das Leben zu ehren und es anzunehmen

- neue Sichtweisen zu entdecken

- Klarheit zu gewinnen

- die eigenen Wünsche oder Potential zu spüren

- die Selbstheilungskräfte zu stärken

- das Herz oder die Seele zu heilen

- Frieden zu finden

- schwere Blockaden zu transformieren

- achtsam auf äussere Einflüsse zu sein

- sich zu entspannen und entstressen

- die eigene Bestimmung zu finden

- sich spirituell zu entfalten

Die schamanische Energiemedizin der Anden, aus Peru, unterscheidet sich erheblich von unserem westlichen Begriff „Medizin“. Diese jahrtausend alte Tradition beinhaltet in seiner Medizin die überlieferten Weisheiten,

Gegenstände zum Heilen sind z.B. (Heilsteine, Federn etc.) und vieles mehr.

Durch das Reinigen, Klären und Energetisieren des Energiefeldes werden Traumata, Blockaden, Schocks, usw., gelöst und transformiert. Das Energiefeld kann dadurch wieder frei und klar fliessen.

Unsere DNA kann so optimal mit Lichtenergie versorgt werden, was sich in Vitalität und Gesundheit auswirkt.

Wir müssen also anders mit unseem westlichen Lebensstils und Einstellung umgehen und die uralte Weisheit, die die Weisheit der gesamten Menschheit ist, in einen für unser Bewusstsein passenden Wesen bringen.

Energien können verschiedene Ursprünge haben

Dies können Emotionen sein, die sich entweder frühkindlich gebildet haben, die wir über die Genetik geerbt haben, oder karmischen Ursprungs sein. Wenn man zum Beispiel von einem Elternteil immer entwertet wurde, dann kann dieses Gefühl, nichts wert zu sein, sich als eine Energie frei flottierend in unserem Energiefeld bewegen, an sensiblen Stellen andocken und hier im Körper oder in der Psyche eine Schmerzreaktion erzeugen.

Oder wenn die Eltern/Großeltern traumatische Erlebnisse im Krieg erfahren hatten und diese eine massive Angst hervorriefen, dann kann diese Angst über die Genetik vererbt worden sein und sich ebenfalls als flüssige Energie in unserem EnergieFeld bewegen. Entweder verursacht die Energie der Angst dann ebenfalls körperliche Symptome oder kann sich in einer Angststörung äußern bzw. diese begünstigen.

Oft zeigen sich solche Energien durch diverse körperliche Symptome. Das kann eine wahre Odyssee an Arzt- und Therapiebesuchen nach sich ziehen. Kaum ist ein Symptom an einer Stelle behandelt und scheinbar geheilt, fängt der Körper an anderer Stelle an zu schmerzen. Oder es kommt immer wieder zu Stimmungsschwankungen, die nicht zu zu ordnen sind.

??? EnergieMangel

Energiemangel führt dazu , ....

Besetzungen

Bei Besetzungen spricht man von Energien oder Seelen, die sich im Moment des Todes nicht von der Erde lösen wollen. Entweder, weil sie glauben, hier noch etwas zu erledigen zu haben, uns beschützen möchten, oder Angst haben, weil sie nicht wissen, in welche geistigen Domänen sie gelangen werden. Letzeres findet man häufig bei besonders gläubigen Menschen, die Angst vor dem Fegefeuer oder der Hölle hatten.

Diese Besetzungen dringen zum Zeitpunkt des Todes in einen Angehörigen ein oder einen Menschen, der sich in der Umgebung befindet. Immer.

Chakren

Seelenrückholung /Villoldo Seite 27

Chakren wirken auf unser Zentrales Nervensystem . Es wird aktiviert und Kontrolliert. Eine starke emotionale Reaktion kann tiefe schmerzhafte Abdrücke im Energiesystem hinterlassen ( Traumata, Unfall, Tod, Krankheit , Mobbing, Stress usw. )

Chakren werden blockiert, wenn wir zu wenig Energie haben. Wir bekommen dann z.B. Depressionen.

Wir haben Abdrücke durch unsere Ahnen . Wir können also durch unsere Ahnen krank werden

1. Wurzel Chakra             Überleben
                                          Weibliche Erde, die Mutter, die uns nie verlassen wird
                                          In die Natur gehen

2. Sexual Chakra             Gefühle und Identität

1. Solarplexus                 Wie sieht die Umwelt für uns aus ?

                                         Chakra der Träume in Verbindung mit 3. Auge

1. Herz Chakra                Liebe, Freiheit

1. Hals Chakra                Intuitive Fähigkeiten , Träume in die Welt setzen

1. 3. Auge                        Erkennen der eigenen Göttlichkeit

                                         Das erwachte Auge, was in unser Herz blickt

1. KronenChakra             Verbindung mit dem Himmel und der Sonne

1. Chakra                          Persönliche Gotteserfahrung

1. Chakra                              Spirit

Zirbeldrüse

Dieter Brois / Wissenschaftler

beschäftigt sich schon länger mit der Zirbeldrüse.

Er sagt , das das Organ als ein Wandler zwischen Geist und Materie sich bewegt. . Hinduistische Mystiker sehen in der Zirbeldrüse das 6. Chakra (Ajna-Chakra) und 3. Auge, das der Verbindung von Mensch und Kosmos dienen soll.

Der Sitz der Seele besagt – laut Dieter Brois – sitzt in der Zirbeldrüse (Corpus pineale). Von der Zirbeldrüse gehe eine spezifische Substanz aus, die in kleinen Röhrchen fließt (den Nervenleitungen entsprechend) und überbringt so die einzelnen Befehle der Seele. Und andererseits wird alles, was der Mensch sieht, hört und tastet, der Zirbeldrüse (und damit der Seele) übermittelt.

WWenn die Zirbeldrüse nicht richtig funktioniert, reduzieren sich unsere Empfindungen und Emotionen auf die Ebene des reinen Verstandes. Emotionen entstehen durch biochemische Prozesse („Moleküle der Gefühle“2)

Unsere Gedanken sind unsere inneren Bilder. Emotionen sind quasi der Stoff, der unsere Gedanken(-Bilder) in die Realität umsetzt.

Vor allem unser Zugang zu den geistigen Dimensionen (wozu auch das „höhere Selbst“ gehört) wäre ohne eine intakte (und vorhandene) Zirbeldrüse nicht möglich.

Die von der Zirbeldrüse produzierten Neurotransmitter ermöglichen uns die Wahrnehmungen einer Bewusstseinserweiterung sowie einer echten Selbst-Erkenntnis. Tatsächlich besitzt die Zirbeldrüse die höchsten konzentriert Serotoninvorräte im ganzen Körper3

Serotonin und Melatonin spielen bei einer Depression eine Schlüsselrolle. Bekanntlich ist die Depression eine psychische Störung. Ihre Zeichen sind negative Stimmungen und Gedanken sowie Verlust von Freude, Lustempfinden, Interesse, Antrieb, Selbstwertgefühl, und Einfühlungsvermögen.

Im Zustand einer Depression sind wir quasi von uns Selbst abgetrennt. Andererseits ist eine funktionierende Zirbeldrüse in der Lage, Serotonin und Melatonin in hoch potente Psychedelika – also bewusstseinserweiternde Substanzen – umzuwandeln

Diese körpereigenen bewusstseinserweiternd wirkenden Substanzen DMT ermöglichen uns aus einer dominierenden Triebmotivation in eine vom Selbst gelenkten Haltung zu kommen.

So wird uns also unsere Zirbeldrüse dabei helfen, diese Trieb- und Lust-Automatik zu durchschauen, und durch vom „höheren Selbst“ motivierte Handlungen wie Meditation, Yoga, zu ersetzen.

Ayahuasca

Welche Fragen möchtest du in Dir beantwortet haben ?

Wer bin ich?

  • Woher komme ich?
  • Wohin will ich?
  • Was ist „zu eng geworden“?
  • Von was möchte ich mich befreien?
  • Welche Verhaltensmuster, Glaubensmuster (Pattern), Traumata, Dramen, Konflikte, Blockaden, Hindernisse, Verletzungen halten mich zurück?
  • Von welchem Platz aus erschaffe ich meine Welt, mein Leben?

Die Verwendung der Ayahuasca findet man besonders in der südamerikanischen Kultur, ob Peru oder Kolumbien. Schamanen benutzen die Pflanze als Heilmittel für Krankheiten und als Hilfsmittel um die Anderswelt zu betreten.

Die Schlange

Die Liane Ayahuasca eröffnet Dir neue Dimensionen des Seins. Diese Dimensionen sind und waren schon immer da.

Genauso wie die Schlange ( Mystische Bedeutung ) ihre alte Haut abstreift, wird die Pflanze Ayahuasca uns in starke Veränderungen ,die nach Entfaltung drängen hinein führen.

Die Schlange ist vor allem das Tier, dass Dich ganz nah an Mutter Erde heranholt. Sie ist direkt mit der Erde verbunden und handelt instinktiv, schnell.

Das Symbol der Schlange ist der Heilung zugeordnet, im Ärztestab als doppelte Helix dargestellt, auch ein Zeichen der DNA. Das Symbol der ewigen Erneuerung, des Sterbens und der Wiedergeburt. Die Schlange eröffnet das Wissen zur Ur-Lebensenergie.

Die Erfahrungen und Eindrücke der Ayahuasca-Visionen werden wiederum künstlerisch verarbeitet in Skulpturen, Gemälden, Liedern und Stickereien. Auch die Glaubens- und Wertvorstellungen sowie der Alltag werden davon beeinflusst.

Rituale

Träume

Wir können durch die Träume schöpferisch am Erleben unseres Wesens teilhaben.

Wenn wir nicht träumen, dann können wir nur in den Begrenzungen leben , die uns vorgegeben sind.

Arzt: Schreibt uns für jeder Krankheit die gleiche oder ähnlichen Tabletten auf .

Chronische Müdigkeit spricht z.B. sehr gut auf Energieheilung an.

Seelenrückholung

Hilft dem Menschen, seine verlorenen Seelenanteile zurück zu holen.

Der Heiler empfängt die Energien und überträgt sie seinem Patienten. Der Heiler sucht die Wunde. Es kann jedoch auch im umgekerter Richtung geschehen, das der Suchende selbst seine Bilder und Botschaften ^1für die Heilung erhält.

Sterbebegleitung

Es geht darum , mitten im Sturm ruhig zu bleiben. . Dem geliebten Menschen helfen , in Liebe von dieser Welt zu gehen. Die Schamanen entkoppeln die Chakren des Toten --- sie befreien auf diesem Wege den physischen Chakren , des Körpers und versiegeln sie für den Übergang. Dies führt dazu , das bei der nächsten Inkarnation die Seele zwischen den Seelen reisen kann, statt in der pyhischen Welt zu bleiben – also nur in der materiellen Welt gefangen zu bleiben.

Es geht darum , unsere Vorfahren zu ehren. Zwischen den Welten zu reisen heisst, dass wir mit den Ahnen in Kontakt stehen und Kommunizieren können zwischen dieser Welt und der Nichtalltäglichen Welt. Wenn wir unsere Vorfahren befreien, dann befreien wir uns auch.

* * *

Michael Harner

Michael Harner, 1929 in Washington, D.C., geboren

M. Harner ist akademisch ausgebildeter Anthropologe mit einem Doktorat von der Universität von Kalifornien,. Er forschte in Peru und erlebte dort seine Initiation in den Schamanismus.

ER erkannte, dass indigenes schamanisches Wissen im Begriff war, verloren zu gehen und dass die unterschiedlichen schamanischen Kulturen auf der Welt über viele gemeinsame Elemente verfügen. Er lernte bei verschiedenen schamanischen Gemeinschaften am Oberen Amazonas und vertiefte sich in die weltweite Erforschung des Schamanismus.

Er hatte Einblick über viele Glaubenssysteme.

Was die Wissenschaftler meist als Aberglaube ansehen, ist und war für M. Harner ein Überqueren der Welten zwischen wissenschaftlicher Beobachter und dem schamanisch Praktizierenden.

Core-Schamanismus besteht aus den beobachtbaren bzw. universellen grundlegenden Prinzipien und Techniken des Schamanismus.

Core-Schamanismus beruht auf der expliziten Anerkennung der Realität von Geistern sowie der Existenz zweier Wirklichkeiten, der alltäglichen und der nicht-alltäglichen. In Letztere tritt man mittels Veränderung des Bewusstseinszustandes ein; es ist dort, wo der Kontakt mit den Geistern möglich wird.

Dass diese Art der Arbeit, die auch von indigenen Schamanen und Schamaninnen in ähnlicher Weise praktiziert wird, mithilfe des Core-Schamanismus und akustischer Hilfsmittel (etwa der Trommel) erlernt werden kann, beweisen Zehntausende Menschen auf allen Kontinenten, die im Laufe der letzten Jahrzehnte durch die Seminare der Foundation for Shamanic Studien Zugang zu einer parallelen Realität erhalten haben, andere Welten bereisen und damit in der Lage sind, auch in der alltäglichen Wirklichkeit zu helfen und zu heilen.

Aufgrund der Klarheit und Anwendbarkeit hat jeder Mensch Zugang zum Schamanismus , um seine spirituellen Wurzeln zu er-öffnen, die ER /Sie bereits verloren haben.

In Workshops und seminaren kommen die TeilnehmerInnen in direkten Kontakt mit ihren persönlichen geistigen Helfern und gewinnen somit spirituelle Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zurück.

Die Seminare in Core-Schamanismus wurden sorgfältig entwickelt und tausendfach überprüft, um eine sichere und authentische Erfahrung mit praktisch-relevanten Resultaten zu garantieren.

Was ist also Schamanismus ? 

Psychoanalyste und Schamanismus befassen sich mit:

Stärkt :

Selbstkontakt

Kontakt mit den Menschen und Umwelt

Einklang mit den Gefühlen , Gedanken , Körperlichen Empfindung

Achtsamkeit uns selbst und anderen gegenüber

Was sind Schamanen ?

waren Jäger- und Sammler und ist vermutlich die älteste kulturelle Technik spiritueller Erfahrungen ebenso wie der Heilkunde

  • Ärzte, Mystiker, Dichter, Naturforscher, Sozialarbeiter und Psychotherapeuten sowie Philosophen
  • deuten die Zeichen der Natur
  • Vermittler der sichtbaren sowie unsichtbaren Welt
  • die Natur ist aus der schamanischen Sicht beseelt. Wenn also ungleichgewicht vorhanden ist , Krankheiten sich im Menschen zeigen , dann versucht der Schamane das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Schamanismus ?

xxx

Persönlichkeitsstörungen psychosomatischen Beschwerden Depressionen Süchten Essstörungen Quelle: https://krank.de/behandlung/gestalttherapie/

Hilft bei Persönlichkeitsstörungen psychosomatischen Beschwerden Depressionen Süchten Essstörungen Fördert & stärkt Selbstkontakt Kontakt zu anderen Menschen und zur Umwelt Einklang von Gefühlen, Gedanken und Körperempfindungen Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber Abbau von Abwehrmechanismen in der Wahrnehmung Eigenverantwortung und Selbstbestimmung Einklang von Abgrenzungsfähigkeit und Offenheit Quelle: https://krank.de/behandlung/gestalttherapie/

Persönlichkeitsstörungen psychosomatischen Beschwerden Depressionen Süchten Essstörungen Quelle: https://krank.de/behandlung/gestalttherapie/

Hilft bei Persönlichkeitsstörungen psychosomatischen Beschwerden Depressionen Süchten Essstörungen Fördert & stärkt Selbstkontakt Kontakt zu anderen Menschen und zur Umwelt Einklang von Gefühlen, Gedanken und Körperempfindungen Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber Abbau von Abwehrmechanismen in der Wahrnehmung Eigenverantwortung und Selbstbestimmung Einklang von Abgrenzungsfähigkeit und Offenheit Quelle: https://krank.de/behandlung/gestalttherapie/

Hilft bei Persönlichkeitsstörungen psychosomatischen Beschwerden Depressionen Süchten Essstörungen Fördert & stärkt Selbstkontakt Kontakt zu anderen Menschen und zur Umwelt Einklang von Gefühlen, Gedanken und Körperempfindungen Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber Abbau von Abwehrmechanismen in der Wahrnehmung Eigenverantwortung und Selbstbestimmung Einklang von Abgrenzungsfähigkeit und Offenheit Quelle: https://krank.de/behandlung/gestalttherapie/

Glaube oder Nicht-Glaube am Schamanismus ?

Aus der christliche Bekehrung – und unsere europäische „Wissenschaft“ heraus , entwickelte sich über viele Tausende Jahre das Denken , das Schamanismus als „Aberglauben von Primitiven verachtet bis in die heutige Zeit “ mit Verachtung begegnete.

Die Elemente der schamanischen Reise sind erkennbar in der Archetypenlehre von C.G. Jung ,die schamanischen Ursprüngs sind

***************************

Energetische und schamanische Heilung

Vortrag

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

…………………………

* * *

Traditionelle Religion ?

Schamanismus                         älter als unsere Religionen

älter als unsere Medizin und Psychologie

setzt sich auseinander mit den menschlichsten Grundlagen des Menschens

Tradition                                  älteste uns bekannte spirituelle Tradition der Welt und Wissen

… verborgenen Kräfte des Universums.

Seit das.Bewusstsein erwacht ist, beschäftigen sich die Menschen mit den Fragen: Woher komme ich? Wozu

bin ich da? Wohin gehe ich? Der Schamane ist die Verkörperung dieses Grundbedürfnisses. Mit dem

Erwachen des Bewusstseins ist im Menschen auch der Schamane erwacht.

Schamanen sind Brückenbauer zu verborgenen Wirklichkeiten. Sie bringen den kranken Menschen verlorene Lebenskraft zurück und unter anderem begleiten Sie die Seele Verstorbener ins Jenseits.

Schamanismus ist an keine Religion gebunden und ist von verschieden Techniken zur Bewusstseinsveränderung wirksam. Diese Techniken führen zu Begegnungen mit Ihrem verborgenen Inneren.

Merkmale : Sie kommt ohne Dogma und Schrift.

Mündliche Überlieferung – Tradition – alles Traditonen sind Tradtitonen der Mündlichkeit !

Es gibt Etnologen, die mündliche Traditon ins schriftliche übersetzen für künftige Generationen

Verwandlung von mündliche in schriftliche, damit die Traditon nicht wegen der Modernen Gesellschaft aufsterben.

( Bibel – Texte – Urtext - Im Koran, Bibel .. verschoben – interpretation der einen Schrift mit einem Orginal.

Anders wie im Buddhismus , der immer bleibt.

Beim Mündlichen Tradition, Überleferungen des Schamansmus wird nur weitergereicht,was die Originaltexte sind. Sie bleiben so, wie sie sind.

Gemeinsamer Lernprozeß

Einsamkeit

In den schamanischen Völkern sind die Menschen immer zusammen. Es gibt kein Alleinsein im Alltag. Im Gegensatz zu unserer Gesellschaft , wo viele Menschen Einsam sind… viel reden oder sich komplett zurück ziehen.

Gesellschaften also ohne Schrift sind auch meist Gesellschaften,die viel recden.

Heilung

… findet in der schamanischen Tradition immer auch öffentlich statt. Es wird getantzt, Rituale abgehalten wird, Alles ist Offen und ohne Geheimnisse.

Trommel                      .. ist das Fahrzeug in die Nichtalltägliche Welt.

Konfrontation mit dem Menschen – Nahe sein.

Der Schamane erreicht verschieden Tiefen , weil er zwischen der alltäglichen und Nichtalltäglichen Welt hin und her wandert . Er wechselt zwischen den verschieden Ebenen.

Die persönliche Klärung und Heilung 

Der Initiant hat einen intensiven Klärungs- und Heilungsprozess zu durchlaufen. Der Schüler muss selber heil werden, damit er überhaupt in der Lage ist mit den hochfrequenten Energien um zu gehen. Das bedeutet, das sich seine Aura reinigt und sich seine Energiefelder und Chakren wie eine Rose entfalten, damit er Fähig ist, das Licht in sich, um Sich und durch sich hindurch zu leiten. Er muss sein Ego hingeben und seine verschiedensten Anteile, insbesondere seinen Schatten, sehr gut kennen. Nur dann ist er in der Lage, die verschiedenen äußeren Stimmen von den inneren zu unterscheiden. Dieser Prozess ist notwendig, damit an die Stelle des Wunschdenkens wahre Erkenntnis tritt und damit einen die hohen Geistwesen ernst nehmen. Darum ist die fundierte schamanische Ausbildung so wichtig. Im laufe der Zeit klärt sich so unsere Persönlichkeit, wir lernen wie sich echte hohe Führung der Geistwesen anfühlt und wir schließen eine immer innigere Freundschaft mit diesen Wesen. So werden wir immer nützlicher für sie und Stufe um Stufe steigen wir hinauf. 

Iquitos

Iquitos, eine Stadt im peruanischen Urwald.

Du bekommst auf dem Markt alles, was der Dschungel zu bieten hat..“

mit über 400.000 Einwohnern (Schätzung 2011) die größte Stadt im tropischen Regenwald des südamerikanischen Anden-Staates Peru und die Hauptstadt der Region Loreto s

Die Stadt ist per Straße von der Außenwelt abgeschnitten und nur mit dem Flugzeug oder mit dem Boot über den Amazonas zu erreichen.

Es gibt dort Mittelchen wie, Heilpflanzen und Unmengen "Pusanga“ – ein Liebestrank ( Lustempfinden wird gesteigert) , damit kannst du Mädchen verführen zum kleinen und großen Glück. "Das hier ist die "Hexengasse“.

Und neben allen potenzsteigernden und erotisierenden Pülverchen immer wieder das sagenumwobene Rauschmittel Ayahuasca aus den Tiefen des Regenwaldes.

Ayahuasca Zeremoni / Heilpflanze /Keine Droge

Im Amazonas Dschungel Iquitos

Die Liane wird als Heilmittel verwendet. Wird auch als Modedroge beschrieben,weil viele Menschen nur den Trip suchen. Dabei erfahren sie natürlich nicht die volle Präsenz der inneren Veränderung.

Die Pflanze wird zu einem Getränk verarbeitet und von Schamanen in rituellen Zeremonien verwendet. Ayahuasca ist eine stark halluzinogene Droge,

Mit Hilfe der Ayahuasca Medizin werden Menschen spirituelle Bewusstseinserweiternde Erfahrungen haben . Es ist wie eine Initiation für das spirituelle Erwachen . Es sind heilende spirituelle Wachstumsprozesse.

Der Pflanzengeist Ayahuasca durchdringt Körper, Geist und Seele,wenn man sich fürdie persönliche ganzheitliche Heilung entscheidet.

1. Was ist Schamanismus ?

Älteste Weisheitslehre der Welt – hat heute noch Bestand und kann helfen …. Körper, Geist und Seele miteinander zu verbinden. 40 Tausend Jahre rein spirituelles Erfahrungswissen aus allen Kulturen dieser WeltTraditioneller Schamismus ist breit gefächert

Positive Wirkung in der Westliche Welt …. Denkweise Zum Wohle der Gesellschaft

2. Was macht ein Schamane ?

Über Rituale reist er in die Anderswelt - Spirits , Wesenheiten, Krafttiere zu treffen ____ Heilungen des Klientens begleiten und untersützen.

... hat Zugang zu Wesen der anderen Welt / Unsichtbaren Welt

Heilung ist die kosmische Intelligenz Bewusstsein ____unser Körper besitzt körpereigenen Urkräfte

.. die / Intelligente Energieformen wie Krafttiere, Sprits , Wesenheiten,….. Magische Fähigkeiten zugesprochen

.... Sinneswahrnehmung wird durch die verschiedenen Heiltechniken erweitert

Eigene Kräfte wieder anzapfen

Regelmäßige Meditation – Regneeration schon nach 8 WochenRückbesinnung für die Selbstheilenden KräfteWas kann sich verändern ?Senkt den BlutdruckUnbewusstheit führt zu sämtlichen Symptomen: Krankheit , Depressionen, Burnout,Schwankungen im Herz-kreislauf-SystemGedankencaos, Schwindelanfälle, Pankikattacken bis zum Erbrechen, Magenprobleme, Schilddrüse, Chronische Krankheiten ---- Arthrose, Rheuma, Artritis, Astma, Darmerkrankungen

Was zu Arbeitsunfähigkeit , Beziehungsstress, Sich wertlos fühlen führt

Mit schädigenden Gedanken besser umzugehen

Wahrnehmung und Aufmerksamkeit,

Erinnerung und Lernen,

das Problemlösen, Kreativität und Vorstellungskraft,

das Planen und die Orientierung,

Argumentation & Kommunikation

die Selbstbeobachtung

der Wille,

Glauben.

E i n z e l s i t z u n g e n

Ausrichtung von Energie in meiner Arbeit … erst mit Werkzeugen als Zugang zu dem Weg der Essenz und dann ist der Geist wichtig für die HeilungHeil- und Bewusstseinsarbeit Den Gefühlen vertrauen ,K rafttiersuche, Gesänge für den Ausgleich von Energie

Seelenanteile anbspalten / Getrennt von sich selbstKrafttiere, Seelenwanderung, Inkarnation,

Psychologische und Physiologische Prozesse in EinzelsitzungenKognitives Denken/ Umstrukturieren eines Menschen

P e r u Australien, Afrika …

Iquitos - Die Dschungelstadt - Peruianische Amazonas Stadt

Mitten im wilden Amazonas,

In Peru wird die Kultur des Sch. Noch gelebt. Wir müssen uns erst wieder daran erinnern…. Sind eingeborene, die anders leben als wir Westler Durch Inqusationen ging viel Wissen ( hier in Deutschland ) verloren – Wissen wurde verbrannt.

 ------------------------------------

Visonssuche 

Die Visionssuche hier und heute Für uns Europäer/Europäischstämmige ist die Visionssuche...Vieles. Sie ist immer eine Schwelle. Ein „von weg“ und „hin zu“. Das liegt im Kern dieses kraftvollen Rituals. Man sollte also besser wissen, um welche Veränderung es geht und was man sich wünscht. Viele Veranstalter von Visionssuchen erarbeiten in der Vorbereitung einen Satz, der das Ansinnen und die Motivation auf den Punkt bringt. „Ich bin ein kraftvoller Mann und liebender Vater, der für seine Familie da ist“. Das mag ein Mann sagen, der auf dem Weg ist, Vater zu werden und eine Familie zu gründen. „Ich bin eine kreative und starke Frau, die selbstbestimmt ihren Weg geht und Menschen Heilung bringt!“. Das mag eine Frau sagen, die sich dazu entschieden hat, den Job als Bürokauffrau an den Nagel zu hängen und als Heilpraktikerin zu arbeiten. Nun hat man ein Ziel, die Visionssuche gibt die Kraft und setzt Veränderungen frei.

Die Indianer nannten diese Zeit nicht „Visionssuche“, sie nannten und nennen sie ihre „heilige Zeit“. Das ist es. Du erhältst dort, was Du brauchst, „Medizin“ in der indianischen Bedeutung. Es mag die tiefste Erfahrung werden, die Du in Deinem Leben gemacht hast. Hör in Dich hinein: ruft Dich diese Zeit? Dann los!

-----------------------------

Kurt Brückler ist Schamane in der Steiermark / Lars Köhne/ Hartoren

Meister der Energie … steht in Wechselwirkung mit dieser Welt und der Nichtalltäglichen Welt

-----------------------------

Visionssuche

Meister der Energie

#

-----------------------------

-----------------------------

0